Newsleak.de - Freie Journalistenplattform gegen Internetzensur ► News melden

Am gestrigen Donnerstagabend stieg ein Mann an der Champs Élysées aus einem Wagen und eröffnete mit einer Kalashnikov das Feuer auf eine Gruppe von Polizisten. Einer der Polizisten starb, zwei weitere Polizisten sowie mindestens ein Passant wurden verletzt. Auch der Täter wurde auf der Stelle erschossen.

Die Terrormiliz IS hat sich zur Tat bekannt. Der islamistische Täter wird bislang als 39-jähriger Karim C. ausgegeben und es wird spekuliert, ob er aus Belgien komme oder aus einem Pariser Vorstadtbezirk.

IS bekannte sich wenige Stunden später zur Tat

In einer über das Sprachrohr „Amak“ verbreiteten Mitteilung erklärte der IS, der Angreifer sei ein Mann namens Abu Jussuf al-Beldschiki gewesen – ein Pseudonym, das auf eine Herkunft aus Belgien hindeutet. Nach einer Mitteilung auf Arabisch schickte Amak auch eine auf Französisch, die Attacke wurde dabei als eine „im Herzen von Paris“ beschrieben. Bisher konnten belgische Behörden die Identität nicht bestätigen.

Nach Angaben von Polizisten, die ungenannt bleiben wollten, war der mutmaßliche Angreifer schon vorher als Extremist bekannt. Die Nachrichtenagentur AFP erfuhr aus Ermittlerkreisen, dass der Angreifer wegen zwei gleichartigen Angriffen mit Schusswaffen auf zwei Polizisten und einen dritten Mann bereits 2005 zu fünf Jahren Haft verurteilt worden war. Im Februar wurde er den Angaben zufolge erneut festgenommen wegen des Verdachts, dass er Polizisten ermorden wollte. Aus Mangel an Beweisen kam er allerdings wieder frei. Die französische Polizei fahndet nun auch nach möglichen Komplizen.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here