Diese Migranten wollten einen Obdachlosen in Berlin anzünden

 Newsleak.de - Freie Journalistenplattform gegen Internetzensur ► News melden

Im Fall, bei dem eine Gruppe junger Männer einen schlafenden Obdachlosen anzünden wollte, wurden die mutmaßlichen Täter nun festgenommen. Sechs von Ihnen hatten sich nach Veröffentlichung der Fahndungsfotos selbst gestellt, der siebte wurde von Zivilfahndern verhaftet. Hauptverdächtiger ist ein 21-jähriger aus Syrien.

Berlin Täter

Die Täter, die einen Obdachlosen in Berlin anzündeten sind nun gefasst: Die meisten der 15 bis 21 Jahre alten Männer hatten sich nach Angaben der Polizei seit Montagabend bei verschiedenen Dienststellen gemeldet.  Sechs von ihnen sollen aus Syrien stammen und einer aus Lybien.

„Wir wissen, wer der Hauptverdächtige ist. Es handelt sich um den 21-Jährigen“, erklärte zuvor der Vize-Chef der Pressestelle der Berliner Polizei, Thomas Neuendorf, im radioeins von RBB. Die jungen Männer würden nun von einer Mordkommission vernommen.

Tathergang

In der Nacht zum ersten Weihnachtsfeiertag hatten sie im U-Bahnhof Schönleinstraße Kleidungsstücke eines schlafenden Obdachlosen angezündet. Nur dem sofortigen Eingreifen mehrerer Zeugen sei es zu verdanken, dass das 37-jährige Opfer dabei nicht verletzt wurde. Wie die Polizei mitteilte, hatten Passanten die Flammen an dem Papier, mit dem sich der betrunkene Obdachlose offenbar zugedeckt hatte, gelöscht. Ein U-Bahn-Fahrer half mit einem Feuerlöscher. Die sieben Jugendlichen und jungen Männer seien nach der Tat in eine U-Bahn der U-Bahnlinie 8 geflüchtet und davongefahren.

Kommentar

Noch so ein „Einzelfall“ der auf das Konto von Merkels Flüchtlingspolitik geht. Als wäre das Leben für die Ärmsten in Deutschland nicht schon schwer genug, müssen sie jetzt auch damit rechnen von Migranten verprügelt oder gar ermordet zu werden. Der Fall erinnert auch stark an den Somalier, der zuletzt seine eigene Frau bei lebendigem Leibe und auf offener Straße in Brand steckte, nur dass diese Frau auch ihren Verbrennungen erlitt und kurz darauf im Krankenhaus starb.

Hat aber bestimmt nichts mit der Kultur dieser Migranten zu tun, denn Deutsche zünden ja auch ständig Leute an, stimmt’s? *Ironie off*

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here